Metropolregion Hamburg: Chiphersteller Vishay investiert 300 Mio. Euro

US-Unternehmen will Chipfertigung an seinem Standort in Itzehoe ausbauen. 150 neue Arbeitsplätze geplant
01. August 2022
Vishay chip manufacturing

Boost für den Innovations- und Technologiestandort Itzehoe: Der amerikanische Halbleiterhersteller Vishay plant seine Chipproduktion in der schleswig-holsteinischen Stadt auszubauen. Ende Juli wurde der Kaufvertrag unterzeichnet. Für rund 300 Millionen Euro soll im kommenden Jahr auf einem drei Hektar großem Grundstück eine Chipfabrik enstehen. Mit der Fläche könne das Unternehmen den Platzbedarf, den die neue Fabrik aber auch zusätzlich benötigte Raumkapazitäten beanspruchen, direkt am Standort decken. Vor sieben Jahren hatte der amerikanische Halbleiterhersteller die Produktion seiner Automotive-MOSFETs (Metal Oxide Semiconductor Field-Effect Transistors, zu deutsch: Metalloxid-Halbleiter-Feldeffekttransistoren) komplett aus den USA nach Itzehoe verlagert. Die elektronischen Bauteile kommen zum Einsatz, wenn Stromflüsse gesteuert werden sollen.

Stärkung des Innovationsstandorts Itzehoe

„Die Produktionserweiterung zielt darauf ab, den zukünftigen Bedarf der Automobilindustrie zu decken, da Vishay über eine solide Kundenbasis in Deutschland und Europa verfügt“, so Vishay-Projektmanager Martin Schneider. Dank der Entwicklung der Elektromobilität und dem damit verbundenen Ausbau der Ladeinfrastruktur, erwarte das Unternehmen ein überdurchschnittliches Wachstum in seinem Segment. Für Itzehoe bedeutet die Ansiedelung eine klare Stärkung als Technologie- und Innovationsstandort. Mit dem Ausbau der Vishay-Kapazitäten sollen im Rahmen der ersten Ausbauphase rund 150 neue Arbeitsplätze für unterschiedliche Qualifikationen geschaffen werden. Zugleich birgt diese Entwicklung die Chance auf weitere Arbeitsplatzeffekte im Umfeld der Zulieferunternehmen.

 

Vishay's chip factory
© Vishay
Chiphersteller Vishay baut Produktionskapazität in Itzehoe aus

Halbleiterbauelemente für Automobil-, Industrie- und Unterhaltungselektronik

Derzeit produziert die Vishay Siliconix Itzehoe GmbH Halbleiterbauelemente für den Einsatz in der Automobil-, Industrie- und Unterhaltungselektronik. Zu den Kunden gehören etwa Siemens, LG, Philips und Dell. Das Unternehmen beschäftigt über 470 Mitarbeiter:innen. Im Bereich der Prozesstechnologie kooperiert Vishay mit dem ebenfalls in Itzehoe ansässigen Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie ISIT, das auf die Entwicklung, Fertigung und Integration mikromechanischer und mikroelektronischer Bauelemente spezialisiert ist.
ys/sb