Erkundungstour durch die Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie lädt zur Eigenbesichtigung auf einem Rundgang durch das Konzerthaus
30. Juni 2020
Foyer of the Elbphilharmonie's Grand Hall

Corona - das bedeutet keine Konzerte in der Elbphilharmonie, auch keine von Guides geführten Konzerthausbesichtigungen. Um den Besucherinnen und Besuchern neben der seit Mai wieder geöffneten Plaza dennoch die Möglichkeit zu bieten, in den Sommerwochen auch einen Blick in den Konzertbereich zu werfen, bietet die Elbphilharmonie vom 3. Juli bis 9. August eine "Self guided tour"an. 

Von der Plaza hoch in die Foyers und bis in die Säle

Der "Elbphilharmonie Rundgang" ermöglicht die selbstständige Erkundung des Konzerthauses. Entlang eines abgesteckten Weges werden Besucherinnen und Besucher zu vielen Sehenswürdigkeiten des Konzerthauses geleitet. Der Weg führt von der Plaza über diverse Foyerbereiche und den Kleinen Saal bis ins Herzstück der Elbphilharmonie, den Großen Saal. Auf einem Flyer​, der am Einlass verteilt wird, finden die Gäste Informationen zu den Foyers, den Sälen, den Loggien und der spektakulären Fassade des Gebäudes. Mit Smartphone und Kopfhörer ausgestattet, können Besucher und Besucherinnen sich zudem über QR-Codes Videos anschauen, in denen die Guides kurzweilig wissenswerte Details über das Haus weitergeben. Der Rundgang dauert etwa eine Stunde und ist nicht barrierefrei.

Karten online erhältlich

Geöffnet ist der Konzertbereich für den Rundgang unter der Woche von 15 bis 21 Uhr, am Wochenende von 11 bis 21 Uhr, der letzte buchbare Einlassslot beginnt jeweils um 19:30 Uhr. Tickets dafür können maximal zwei Wochen im Voraus für 9 Euro online oder im Elbphilharmonie Besucherzentrum (Am Kaiserkai 62) gekauft werden. Karten für Kinder unter 6 Jahren kosten nichts, müssen aber zur Wahrung der Corona-bedingten Kapazitätsgrenze mitgebucht werden. Der Einlass ist jeweils innerhalb von 30 Minuten ab der gebuchten Zeit möglich. Ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Gästen ist jederzeit einzuhalten.
sm/kk