#moinzukunft-Klimafonds geht 2022 in die nächste Runde

Hamburger Klimafonds fördert Projekte von gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen mit insgesamt 30.000 Euro. Jetzt bewerben
31. Januar 2022
Cyclist in Bad Oldesloe

Der Hamburger #moinzukunft-Klimafonds startet im Frühjahr 2022 in die nächste Runde: Erneut stehen für Klimaprojekte von gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen insgesamt 300.000 Euro an Fördermitteln bereit, wie die Hamburger Umweltbehörde mitteilte. Seit 2019 konnten so bereits rund 70 Projekte rund um den Klimaschutz gefördert werden. Anträge für die erste Förderrunde 2022 können bis zum 25. Februar bei der Hamburger Klimaschutzstiftung eingereicht werden.

Klimaschutz als Gemeinschaftsprojekt

Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan ist überzeugt: „Beim Klimaschutz sind wir alle gefragt – mit unseren täglichen Entscheidungen für nachhaltige Alternativen, mit Engagement für mehr Klimaschutz und besonders mit guten Ideen. Und an kreativem Potenzial und Engagement mangelt es in unserer Stadt wirklich nicht.“ Der 2019 ins Leben gerufene Klimafonds unterstützt mit Mitteln aus der Umweltbehörde zivilgesellschaftliches Engagement für den Klimaschutz. Über die Mittelvergabe entscheidet eine Jury von Expert*innen aus Behörde, Wirtschaft und Wissenschaft. 

Klimaprojekt: Förderung von bis zu 20.000 Euro möglich

Für den #moinzukunft-Klimafonds bewerben können sich gemeinnützige Institutionen mit Sitz in Hamburg, zum Beispiel Stiftungen, Schul- oder Sportvereine, Kitas oder Kultur-, Bildungs-, Jugendhilfe- und Sozialträger. Die maximale Förderhöhe pro Jahr und Projekt liegt bei 20.000 Euro. Förderungen bis 5.000 Euro können in einem vereinfachten und beschleunigten Verfahren bewilligt werden. 

Zu den aktuell geförderten Projekten gehört unter anderem die „Klimaschutzrallye in der Tauschklimotte“, bei der das Thema Tauschen im Mittelpunkt steht, Teilnehmer*innen sich Challenges stellen und Veranstaltungen zum Thema Klimaschutz besuchen können. Auch das „Team Green“, das bei Hamburger Sportvereinen Halt macht und mobile Fahrradwerkstätten anbietet, wird aktuell gefördert. Unter dem Stichwort #moinzukunft fördert die Stadt verschiedene Klimaschutz-Projekte wie das Futur 2 Festival oder den klimafreundlichen Hamburg-Guide und informiert auf dem Portal www.moinzukunft.hamburg über Klimaschutz im Alltag.
mb/sb