• Hamburg Airport verzeichnet Aufwärtstrend

    Halbjahresbilanz: Passagierzahlen am Hamburger Flughafen steigen deutlich an. So reagieren die Airlines
  • Zonta: Frauenpower in einem globalen Netzwerk

    Frauen kommt eine Schlüsselrolle in Politik und Gesellschaft zu. Dafür setzt sich das internationale Netzwerk mit 1.200 Zonta Clubs in 63 Ländern ein. Hamburg richtet 2022 die 65. Zonta International Convention aus
  • Konjunkturbericht: Hamburgs Wirtschaft auf Erholungskurs

    Handelskammer-Umfrage verzeichnet Aufwärtstrend. Zuversicht wächst in vielen Branchen
  • Hamburg, deine (Mut-)Macher*innen: Musik als Brückenbauer

    Evelyn Sieber, Projektleiterin des Reeperbahn Festival International, zeigt: So geht Kultur UND internationaler Austausch trotz Pandemie. Serie Teil 4
  • Für den Neustart: Hamburg stockt Corona-Schutzschirm auf

    Corona Recovery Fonds für Startups und Mittelständler auf 207 Millionen Euro erhöht. Verlängerung bis zum Jahresende
  • Uni Lübeck: Wie ein Roboter für gute Handhygiene sorgen soll

    Hochschulübergreifendes Verbundprojekt in der Metropolregion gestartet: Wie motiviert man Menschen mit einem Roboter zu interagieren? Handdesinfektion als Interaktion zwischen Mensch und Roboter
  • Trotz Corona: Viele Azubis in Hamburg übernommen

    Übernahmequote 2020 gegenüber den Jahren vor Corona nahezu unverändert. Weniger Ausbildungsverträge im Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Hamburg, deine (Mut)-Macher*innen: KI als Retter in der (Corona-)Not

    Robo-Ident-Verfahren des Startups Nect beweist sich während der Pandemie und sichert vielen Arbeitslosen und Solo-Selbständigen finanzielles Überleben. Serie Teil 3
  • Holy Shit: Startup entwickelt biologisch abbaubare Masken

    1,5 Milliarden Masken sind bereits in den Meeren gelandet. Studentische Gründer setzen auf Cradle to Cradle-Prinzip, um coronabedingte Umweltweltverschmutzung zu mindern
  • Kultursommer: Hamburg feiert den Neustart

    Hunderte Veranstaltungen geplant. Für die Teilnahme hatten sich zuvor rund 220 Hamburger Veranstalter*innen mit unterschiedlichsten Ideen und Formaten beworben