Startup Champs: Pitch-Wettbewerb geht in die nächste Runde

Startup-Hotspots Hamburg, Berlin, Köln und München suchen die besten Jungunternehmen im Mobilitäts- und Logistikbereich. Pitch-Event am 23. Juni
22. Juni 2022
Symbolbild Innovation

Die größten Startup-Metropolen Deutschlands gehen mit ihrem jährlichen Event-Format Startup Champs in die nächste Runde: In diesem Jahr suchen Hamburg, Berlin, Köln und München innovative und nachhaltige Startups aus dem Mobilitäts- und Logistik-Bereich. Am 23. Juni laden die Städte gemeinsam zu einem digitalen Pitch-Event ein, das live aus Hamburg gestreamt wird.

12 Startups vertreten: Wer wird Startup-Champ 2022“?

Beim Pitch-Event treten je drei Startups aus jeder Region gegeneinander an, die zuvor in einem öffentlichen Publikums-Voting gewählt worden waren. Sie präsentieren ihre Geschäftsideen vor einer hochkarätig besetzten Fachjury, die Deutschlands „Startup-Champ 2022“ kürt und auch die regionalen Gewinner auszeichnet. Die Sieger-Startups können sich zum Beispiel eine Teilnahme an der Slush, Europas größtem Startup-Event sicher, oder bei South by Southwest 2023 (SXSW), einem Digital- und Kreativfestival in den USA, dabei sein.

Aus Hamburg haben es die Jungunternehmen Boomerang, Konvoi und Priojet Logistics in die Finalrunde geschafft. Boomerang bietet eine nachhaltige, bis zu 50-mal wiederverwendbare Mehrwegverpackung für den E-Commerce an, mit der laut Gründer:innen bis zu 80 Prozent Verpackungsmüll und CO2 eingespart werden können. Konvoi entwickelt eine präventive, digitale Sicherheitslösung für Transportunternehmen zum Schutz vor Ladungs- oder Dieseldiebstahl und Überfällen auf Fahrer:innen. Priojet Logistics ist eine Plattform für die Organisation und Abwicklung zeitkritischer internationaler Sendungen durch Onboard-Kuriere, die diese während des Transports begleiten.

Hamburg, Berlin, Köln und München – gemeinsame Sache für den Startup-Standort Deutschland

Die vier Startup-Hotspots Hamburg, Berlin, Köln und München wollen mit ihrer Kooperation nach eigenen Angaben einen wichtigen Grundstein legen, um den Startup-Standort Deutschland weiter voranzubringen und die Sichtbarkeit von deutschen Jungunternehmen national und international zu erhöhen. Auch bei weiteren Projekten, zum Beispiel der Initiative #FemupStartups, arbeiten die Städte zusammen. Die Koordination des Startup.Champs-Wettbewerbs übernimmt für Hamburg die Wirtschaftsförderung Hamburg Invest. Ihr Geschäftsführer Dr. Rolf Strittmatter betont: „Dank der großartigen Zusammenarbeit von etablierten Unternehmen, städtischen Institutionen und privaten Initiativen ist Hamburg zu einer internationalen Startup-Metropole herangewachsen. Das Format Startup-Champs gibt jungen Unternehmen eine Plattform, um Ihre Geschäftsmodelle bundesweit zu präsentieren.“
imb/tn/sb/kk

Hamburg Invest

Hamburg Invest ist die One Stop Agency für Ansiedlungen und Investitionen in Hamburg sowie zentraler Partner der Hamburger Wirtschaft zu allen Themen der Wirtschaftsförderung. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen gibt es vielfältige Serviceangebote. Technologie- und wissensbasierte Startups finden hier ihre zentrale Anlaufstelle.