Hamburg Haus: Musikbranche trifft sich auf dem Reeperbahn Festival

Der Musikwirtschaftsverband „Hamburg Music“ lädt zum Reeperbahn Festival ins „Hamburg Haus“ ein. Das erwartet die Musikbranche dort
21. September 2022
Aerial view of Reeperbahn Festival

Das Reeperbahn Festival steht vor der Tür – und neben den Konzerten finden ebenfalls Konferenzen und Showcases vom 21. bis zum 23. September 2022 statt. Der Musikwirtschaftsverband „Hamburg Music“ plant ein umfangreiches Programm und lädt die Musikbranche dazu ins „Hamburg Haus“ ein. Dort präsentieren sich Hamburger Künstler:innen, aber auch Musikverlage und Agenturen. Diese Highlights erwarten die Festivalbesucher:innen.

Musikalische Weltreise und regionale Zusammenarbeit

In diesem Jahr sind unter anderem der Musikverlag Freibank, die Label-Agentur Backseat und das Musikausbildungsinstitut BIMM Institute vertreten. Musikalisch geht es auf eine Weltreise mit der norwegisch-amerikanischen Singer/Songwriterin Signe Marie Rustad, dem Trap/RnB/Pop-Projekt Das Neu aus Deutschland und dem schweizerisch-kanadischen Duo Kliffs.

Am 22. September veranstaltet Hamburg Music gemeinsam mit der Behörde für Kultur und Medien und Hamburg Marketing den politischen Empfang „Soundcheck Hamburg“. Dort soll sich die Branche mit Politik und Verwaltung über aktuelle Herausforderungen austauschen können. Dieses Jahr insbesondere über den Fachkräftemangel in der Musikbranche.

KI und kreative Inhalte: Implikationen für die Musikbranche

Auch in die Musikbranche findet die Künstliche Intelligenz langsam Einzug. Am 23. September können sich die Besucher:innen beim Workshop „Content Creation with AI“ über KI in der Content-Produktion informieren und erfahren, was sich daraus für die Erstellung kreativer Inhalte ergibt. Ein weiteres Event, das die Musikbranche mit politischen Entscheidungsträger:innen zusammenbringen soll findet ebenfalls am 23. September statt: der Empfang „Music Cities Mixer“.
nj/kk