Mobilitätswende: Hamburg fördert E-Taxis

Projekt „Zukunftstaxi“ – Hamburgs Taxis sollen emissionsfrei und inklusiver werden. Taxis als Teil der Mobilitätswende
06. April 2021
Speicherstadt am Abend

Um die Hamburger Klimaschutzziele zu erreichen, müssen im Verkehrssektor bis 2030 rund 1,4 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Als ein wichtiger Baustein der Mobilitätswende gilt die Hamburger Taxibranche – mit rund 3.200 Fahrzeugen. Im Zuge des Anfang April gestarteten Projekts „Zukunftstaxi“ soll die Taxiflotte nun nachhaltiger und inklusiver werden. Hierfür will Hamburg die Anschaffung von elektrischen Taxis mit bis zu 10.000 Euro fördern. Für E-Taxis, die für die Beförderung von in Rollstühlen sitzenden Menschen geeignet sind, beträgt die Förderungssumme bis zu 20.000 Euro. Die städtischen Fördermittel aus dem Hamburger Klimaplan sollen zudem durch private Initiativen und Förderungen der Taxiunternehmen ergänzt werden. Anträge können ab dem 12. April gestellt werden.

Projekt Zukunftstaxi soll für weniger lokale CO2-Emissionen sorgen

„Das Taxi ist ein wichtiger Baustein im Umweltverbund der Stadt und soll dies auch in Zukunft bleiben“, erklärt Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende. „Deswegen haben wir in einem breiten Schulterschluss mit den Hamburger Taxenvermittlern und Verbänden das Projekt Zukunftstaxi entwickelt.“ Hamburg werde durch das Förderprogramm eine Vorreiterrolle im Taxengewerbe und in der Mobilitätswende einnehmen, so Tjarks.

Christian Brüggmann, Geschäftsführender Vorstand der Taxen-Union Hamburg, geht davon aus, dass die Taxibranche künftig einen „maßgeblichen Anteil“ zur lokalen CO2-Reduzierung leisten wird. „Die Stadt unterstützt teilnehmende Unternehmen mit einem sehr attraktiven Förderprogramm und deshalb bin ich mir sicher, dass wir mit dem Projekt Zukunftstaxi viele Kollegen*innen überzeugen werden“, so Brüggmann.

E-Taxis: Pro Jahr könnten bis zu 25.000 Tonnen CO2 eingespart werden

Das Projekt Zukunftstaxi wird aus den Mitteln des Hamburger Klimaplanes mit bis zu drei Millionen Euro gefördert. Pro Jahr sollen bei einer kompletten Umstellung der Flotte bis zu 25.000 Tonnen CO2 eingespart werden können, so die Hamburger Umweltbehörde. Im Rahmen des neuen Förderprogramms werden in der ersten Phase zunächst bis zu 150 E-Taxis subventioniert. Ab Oktober sollen rund 200 weitere Fahrzeuge folgen.
tn/sb/kk