Intelligente Ticketfunktion „HVV Any“ soll im Herbst starten

Hamburger Verkehrsverbund (HVV) launcht neue Ticketlösung für ÖPNV im Großraum Hamburg. Einbindung in HVV Switch App
11. August 2022
Passengers using HVV's App at Landungsbrücken

„Erst fahren, dann zahlen“, so lautet das Motto von „HVV Any“. Die intelligente Ticketlösung funktioniert nach dem Check-in/Be-out-Verfahren. Nutzer:innen der Mobilitätsapp „HVV Switch“ des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) zahlen damit erst, nachdem alle Fahrten eines Tages abgeschlossen sind. HVV Any soll die genutzten Verkehrsmittel erkennen und so automatisch den günstigsten Fahrpreis errechnen. Die Fahrgäste erhalten die Rechnung am Folgetag und müssen sich dadurch nicht mehr vorab über Tarife und Ticketarten informieren. Nach Ablauf des 9-Euro-Tickets im Herbst 2022 soll die Funktion in der HVV Switch-App verfügbar sein.

Mit HVV Any in Richtung Ticketing der Zukunft

„Runterladen, einchecken, losfahren. Diese geniale Idee können Kund:innen schon jetzt erleben und damit Teil der Lösung des Ticketings von Morgen werden“, betont Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hochbahn. Denn bereits vor dem offiziellen Start können 1.000 Nutzer:innen die Funktion in der Beta-Version kostenfrei testen. Die Nachfrage nach den Testzugängen sei groß gewesen, so die Hochbahn. Echtes Feedback sei Gold wert und entscheide über die Akzeptanz von HVV Any, erläutert Falk weiter. Ursprünglich sollte das neue Ticketsystem im Frühjahr 2022 gelauncht werden. Allerdings wurde diese wegen der parallelen Einführung des 9-Euro-Tickets auf den Herbst verschoben. HVV Any wird im gesamten Netz des HVV und damit auch in den Zügen des angrenzenden Regionalverkehrs in der Metropolregion Hamburg sowie den Fähren im Hamburger Stadtgebiet gelten.
nj/sb